SathmarerSchwaben.de :: Home
Ticker
siebenbuerger.de
23.05.2015 - Peter Maffay wird "Botschafter für Demokratie und Toleranz"
adz.ro
23.05.2015 - "Hergestellt in Sathmar" - Wirtschaftsmesse auf dem Rex Markt eröffnet
adz.ro
23.05.2015 - Der Schrei voller Sehnsucht
pesterlloyd.net
22.05.2015 - Jean-Claude Juncker: "Da kommt der Diktator"
stern.de
22.05.2015 - Juncker begrüßt Orbán mit "Hallo, Diktator"
adz.ro
20.05.2015 - Gedenken an die Verschleppten
siebenbuerger.de
18.05.2015 - Tag der offenen Tür bei den Banater Schwaben
handelsblatt.com
17.05.2015 - Rumäniens Urwälder - Ein Paradies wird abgeholzt
siebenbuerger.de
16.05.2015 - Evakuierung 1944-1945: Kriegsende im Raum Nikolsburg
zeit.de
15.05.2015 - Ungarn verkauft Eintrittstickets in die EU
siebenbuerger.de
13.05.2015 - Rumänien verdoppelt Entschädigungsrente für Deportationsopfer ab 1. Juli 2015
spiegel.de
13.05.2015 - Internationale Studie: Kinder in Rumänien zufriedener als in Deutschland
welt.de
13.05.2015 - Weltweite Studie - In Rumänien sind Kinder besonders glücklich
welt.de
04.05.2015 - Schickte das Jugendamt Heimkinder nach Ungarn?
pesterlloyd.net
03.05.2015 - Heimkinder zum Kasse machen nach Ungarn geschickt?
siebenbuerger.de
01.05.2015 - Ermittlungen zu CIA-Gefängnissen gefordert
adz.ro
01.05.2015 - Im Mai "Hergestellt in Sathmar"
pesterlloyd.net
30.04.2015 - Ungarn soll Atommülllager bekommen, auf Wunsch Deutschlands?
siebenbuerger.de
23.04.2015 - Erstes Kinderhospiz Rumäniens entsteht in Hermannstadt
spiegel.de
22.04.2015 - Folter in Rumänien: Ex-Staatschef Iliescu gibt Existenz von CIA-Gefängnis zu
adz.ro
21.04.2015 - Vorstand des Kreisforums tagte in Sathmar
siebenbuerger.de
19.04.2015 - Rumänien kündigt effizientere konsularische Dienstleistungen an
siebenbuerger.de
16.04.2015 - Rumänien: US-Militär stockt auf
adz.ro
15.04.2015 - Kreativität und Originalität bewertet - Landeswettbewerb der Deutscholympiad ...
adz.ro
04.04.2015 - Der reichste Rumäne sitzt jetzt im Gefängnis
pesterlloyd.net
03.04.2015 - Auf der Flucht: Politiker aus Rumänien versteckt sich in Ungarn vor der Justiz
adz.ro
03.04.2015 - Deutscholympiade in Sathmar
adz.ro
03.04.2015 - USA verlegen Bomber von Deutschland nach Rumänien
stuttgarter-zeitung.de
02.04.2015 - Klaus Johannis genießt enorme Zustimmung
siebenbuerger.de
01.04.2015 - Siebenbürgisch-Sächsischer Kulturpreis 2015 an Peter Maffay und Paul Philippi

Home :: 20.04.2015 ::

Bundestreffen der Sathmarer Schwaben 2015

am Freitag, dem 15. Mai 2015 und am Samstag, dem 16. Mai 2015 in der Stadthalle Biberach, Theaterstraße 6, 88400 Biberach a. d. Riß.

Das Bundestreffen der Sathmarer Schwaben 2015 findet unter dem Motto statt: „Mit Herz und Verstand - für die Heimat, für die Zukunft!“. Die Landsmannschaft der Sathmarer Schwaben und Deutschen aus Nordsiebenbürgen gibt sich die Ehre, alle Landsleute sowie ... [lesen]


... erste Fotos vom Bundestreffen 2015 in Biberach


... erste Videos vom Bundestreffen 2015 in Biberach




Video-Tipp #1:


Die Anstalt (ZDF): Verschwörungstheorie goes Mainstream


Video-Tipp #2:


Historian Ute Ritz-Deutch presents "Victimhood and Memory: Danube Swabians and the Ethnic Cleansing Campaigns in Yugoslavia 1944 - 1948".

ZUR INFORMATION:

Dieses ist die offizielle Website des "Verband der Sathmarer Schwaben und Oberwischauer Zipser e.V." Die Sathmarer Schwaben sind eine deutsche Minderheit im Kreis Sathmar (Satu Mare) in Rumänien. Drei sathmarschwäbische Dörfer liegen in Ungarn. Die Zipser sind eine deutschsprachige Bevölkerungsgruppe im nordrumänischen Kreis Maramureș sowie in Teilen der Südwestbukowina und der Slowakei. Bei den Sathmarer Schwaben handelt es sich um die Nachfahren im 18. Jahrhundert ausgewanderter Bauern, hauptsächlich aus Oberschwaben. 1939 gab es noch 40 Siedlungen mit ungefähr 30.000 Personen.


meistgelesen:


  1. Filmtipp: "Einst süße Heimat"
  2. Berichte vom Sathmartag in Ulm
  3. USA: Deutsch-Sein ist wieder schick
  4. Fotos vom Sathmartag in Ulm
  5. Die Sathmarer Schwaben

meistkommentiert:


  1. Wahrheit oder Propaganda?
  2. Literatur: "Dann gehn wir halt nach Ungarn"
  3. Fotos vom Sathmartag in Ulm
  4. Filmtipp: "Einst süße Heimat"
  5. Grillfest der Zipser 2011

Info :: 03.11.2014 ::

Literaturempfehlung

Haben auch Sie das Gefühl, häufig manipuliert und von den Medien belogen zu werden? Dann geht es Ihnen wie der Mehrheit der Deutschen. Bislang galt es als »Verschwörungstheorie«, dass Leitmedien uns Bürger mit Propagandatechniken gezielt manipulieren. Jetzt enthüllt ein Insider, was wirklich hinter den Kulissen passiert. ... Können Sie sich vorstellen, dass Geheimdienstmitarbeiter in Redaktionen Texte verfassen, welche dann im redaktionellen Teil unter den Namen bekannter Journalisten veröffentlicht werden? Wissen Sie, welche Journalisten ... [lesen]

Nachrichten :: 02.11.2014 ::

Nato-Alarm

Haben Sie es gelesen? Haben Sie es auch gehört? Es war Nato-Alarm. Die jüngeren Semester, die nicht mehr beim Bund waren, werden jetzt vielleicht fragen, ob das was Schlimmes ist. Die älteren Semester, die ihren Wehrdienst in den 70er oder 80er Jahren abgeleistet haben, werden dann womöglich antworten: Nööö. Nix Schlimmes. Hatten wir alle paar Wochen. Blöd war nur, dass die einen dann nicht mehr aus der Kaserne lassen wollten, auch nicht nach Dienstschluss. Und packen musste man. Die ganzen Klamotten in den Rucksack. Und mit Stahlhelm rumlaufen und mit ABC-Schutzausrüstung. Aber sonst: No Problem! Unbequem und lästig für den Bürger in Uniform. Die Öffentlichkeit aber, bekam von einem Nato-Alarm meist wenig bis gar nichts mit. Nur wer eventuell als Zivilist, Patient in einem der Bundeswehrkrankenhäuser war, wunderte sich, weshalb die sonst so adrett in weiß gekleideten Soldaten sich plötzlich alle grün angezogen hatten. Kein Grund zur Sorge, wurde den erstaunt fragenden Patienten dann immer mitgeteilt Wir haben nur Nato-Alarm.. Zugegeben, wenn selbst die Sanis, die Stabs- und Oberstabsärzte und sogar die Oberfeldärzte in den Sanitätszentren und den Krankenhäusern der Bundeswehr sich grün ankleideten, war das schon einer der "größeren" Nato-Alarme. Wo aber aktuell, soll man den "öffentlichen" Nato-Alarm, der seit Mittwoch, 29.10.2014, durch die deutschen Medien geistert, einordnen? ... [lesen]

Nachrichten :: 15.09.2014 ::

Gedenktag für die Opfer von Flucht, Vertreibung und Deportation

© by scheindorf.de Unter dem Leitwort Deutschland geht nicht ohne uns wurde am Sonntag, 14. September 2014, erstmals in Bayern der landesweite Gedenktag für die Opfer von Flucht, Vertreibung und Deportation begangen. Zum Ende des Zweiten Weltkriegs und in den Jahren danach wurden Millionen Menschen in den deutschen Siedlungsgebieten im Osten Opfer von Flucht, Vertreibung und Deportation. In Westdeutschland lebten nach ihrer Vertreibung rund 10 Millionen Flüchtlinge. ... Beim Festakt in der Münchner Staatskanzlei betonte Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) die Aktualität der Thematik und forderte eine weltweite Ächtung von Vertreibungen. Derzeit zählt die Welt ungefähr 50 Millionen Flüchtlinge. So viel wie noch nie. ... Lange haben Vertriebenenverbände für einen Gedenktag der Vertreibung gestritten. Nun haben sie ihr Ziel erreicht. Ab nächstem Jahr, gibt es ihn auch ... [lesen]

Nachrichten :: 31.08.2014 ::

Krimdeutsche stimmen für Russland

Noch etwa 3.000 Menschen deutscher Abstammung leben heute auf der Krim. Auch die Krimdeutsche Minderheit hat die Eingliederung der Halbinsel in die Russische Föderation begrüßt. Das Referendum über den Status der Krim fand am 16. März 2014 statt. ... Schon vor etwa 1.000 Jahren lebten Deutsche in Russland. Die großen Siedlerströme kamen jedoch erst unter der Herrschaft der deutschstämmigen Zarin Katharina die Große (1729 - 1796) in das russische Zarenreich. ... Gegenwärtig leben annähernd zwei Millionen Menschen auf der Krim. Mit fast 60 Prozent stellen Russen den größten Bevölkerungsanteil. 24 Prozent der Einwohner sind Ukrainer, zwölf Prozent Krim-Tataren. Zu den kleineren Gruppen gehören Weißrussen, Polen und die Krimdeutschen. Die Amtssprache ist ... [lesen]



Video-Tipp:



Theologe Dr. Eugen Drewermann - Berlin 13.12. 2014

... Link

Auf der AZK im Juli 2014 referierte Dr. Daniele Ganser zur verdeckten Kriegsführung des Westens. Dr. Daniele Ganser gehört zu den namhaftesten Historikern im deutschsprachigen Raum. Sein Buch „NATO-Geheimarmeen in Europa – Inszenierter Terror und verdeckte Kriegsführung” wurde 2005 veröffentlicht und in zehn Sprachen übersetzt. ...