SathmarerSchwaben.de :: Home - Literaturempfehlung



Literaturempfehlung


Peter Schad: Dann gehn wir halt nach Ungarn Historischer Roman

Martin Lang, ein oberschwäbischer Bauernsohn im 18. Jahrhundert, lebt in einer Welt, die geprägt ist von bitterer Armut und großer sozialer Ungerechtigkeit. Er hat zwar kaum eine Schulbildung, interessiert sich aber für vieles, was ihm seine Welt nicht bieten kann. Als ein ebenso intelligenter wie kritischer Geist will er sich nicht damit abfinden, dass er ein Leben lang ein rechtloser Bauernknecht und ein Leibeigener seines allmächtigen Fürsten bleiben soll.

Einen Ausweg aus diesen Zwängen scheint es für ihn lange nicht zu geben, bis er eines Tages nach Ulm kommt und mit eigenen Augen sieht, wie Menschen auf der Donau ihre Heimat verlassen, um in einem fremden Land eine bessere Welt zu finden.

Wie viele Tausende seiner Zeitgenossen entschließt er sich, nach Ungarn auszuwandern und dort ein neues Leben zu beginnen. Aber dieser Weg ist kein leichter.


Paperback, 10 s/w-Abbildungen, 256 Seiten
Verlag: Biberacher Verlagsdruckerei, Biberach an der Riß
ISBN-10: 394339140X
ISBN-13: 978-3943391404
Preis: 14,80 €

Quelle: bvd.de




Peter Schad (geb.: 13. Juni 1952 in Bad Wurzach) ist Oberstudienrat, Dirigent und Komponist. Er ist Gründer der Oberschwäbischen Dorfmusikanten.

Peter Schad kam nach seinem Abitur für zwei Jahre als Posaunist zum Heeresmusikkorps 9 nach Stuttgart. Danach studierte er an der Stuttgarter Musikhochschule und wirkte als Musiker bei vielen Formationen mit. Unter anderem war er sieben Jahre Tenorhornist bei Robert Payer und seiner Original Burgenlandkapelle. 1980 wurde er hauptberuflich Musiklehrer am Gymnasium Salvatorkolleg in Bad Wurzach. 1983 gründete er die Oberschwäbischen Dorfmusikanten. Peter Schad komponierte speziell für seine Oberschwäbischen Dorfmusikanten über 100 Stücke, hauptsächlich Polkas, Märsche und Walzer.

Laut eigenen Angaben, kam Peter Schad in den 1970er-Jahren mit der Welt der Donauschwaben in Berührung. Über die Musik - er spielte damals häufig auf Veranstaltungen ungarndeutscher Landsmannschaften - lernte er die Menschen kennen, die im 18. Jahrhundert aus Oberschwaben nach Ungarn auswanderten und dann, Mitte des 20. Jahrhundert, aus ihrer angestammten Heimat vertrieben wurden.

Kurzer Auszug aus dem Vorwort im Buch „Dann gehn wir halt nach Ungarn“:
... Die Lebensfreude, das Brauchtum und die Musik dieser Leute haben mich von Anfang an fasziniert. Erst später, als ich mich mit der Geschichte näher befasste, erfuhr ich, dass die Vorfahren dieser Menschen vornehmlich im 18. Jahrhundert unter teilweise schwierigsten Umständen in Siedlungsgebiete wie Banat, Batschka und Sathmar ausgewandert waren. Ein Großteil dieser Leute waren Schwaben ...

Verweise:
http://de.wikipedia.org/wiki/Peter_Schad
Oberschwäbische Dorfmusikanten
http://www.peterschad.de/


L e s e r k o m m e n t a r e :


Gut geschriebener, spannender und hervorragend recherchierter Roman mit historischem Hintergrund. Eine zwar fiktive Geschichte, die einem jedoch ein durchaus realistisches Bild von der historischen Wirklichkeit der nach Ungarn ausgewanderten Vorfahren vermittelten kann. Insbesondere für Sathmarer Schwaben - deren Vorfahren vorwiegend aus Oberschwaben nach Ungarn ausgewandert sind - m.E. ein Muss!
gir () - 07 04 14 - 22:01

Habe bereits einige Bücher die über das Leben unserer Vorfahren in Ungarn berichten gelesen. Gibt es auch einiges. Über das Leben vor der Auswanderung habe ich (mangels Angebot?) noch nicht viel gelesen. Danke für die Empfehlung. Habe es Ostern gelesen. Sehr gutes Buch.
Franz - 23 04 14 - 21:32

Schönes Buch. Danke für Tipp.
A. Sch. - 05 05 14 - 23:03

Habe gerade "Dann gehn wir halt nach Ungarn " bestellt.
Bin gespannt.
Johann 04.06.2014
Johann () - 05 06 14 - 21:23



Kommentar-Formular:
(Hier können Sie den Beitrag "Literaturempfehlung" kommentieren.)

  
Persönliche Informationen speichern?

/

Auf dieser Seite werden die Kommentare moderiert.
Das bedeutet, dass die Kommentare erst veröffentlicht werden, nachdem sie durch den Moderator freigeschaltet wurden.

  (Benutzer registrieren, Anmeldung)

Benachrichtigung:
E-Mail verbergen:

Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Ihrem Kommentar entfernt.
URLs oder E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.